Harnack talks gospel catena manuscripts – in German

I’ve now discovered that Harnack listed manuscripts of the gospel catenas in Geschichte der altchristlichen Literatur, Teil 1, Halfte 2., pp. 838-40.  Here’s what he says (although all those abbreviations make it very hard for any non-specialist not already familiar with the literature!):

VI.       Catenen zum NT. hat J. A. Cramer veröffentlicht (8 Bde. Oxon. 1838 ff.) Aber diese Ausgabe bezeichnet nach jeder Richtung hin nur einen sehr be­scheidenen Anfang, und sie entspricht in keiner Hinsicht den Anforderungen, die man heute an eine kritische Ausgabe einer Catene zu stellen berechtigt ist.  Gegenüber der Catene des Nikephoros bedeutet sie sogar ohne Frage einen Rückschritt.

Eine Catene zu den vier Evv. ist m. W. bisher noch nicht gedruckt S. Cod. Paris. 178 sc. XI. 187 sc. XI. 191 sc XI. 230 f. 41 sc. XI. — Coislin. 19. 20. 21. 22. 23. sc. XI. 195 f. 10 sc. X. — Venet. Marc. 27 sc X. — Bodl. Laud. 33 sc. XI. Misc gr. 1 sc. XII (wie es scheint, sind die Namen der excer­pirten Autoren bei den beiden letzten Catenen ausgelassen. Ob auch bei den anderen in den genannten Hss. befindlichen, vermag ich nicht anzugeben. Wäre das nicht der Fall, so würden die Hss. immerhin für die Textherstellung der die Namen nennenden Catenen zu verwerten sein).

Zu Matth. ist eine Catene des Nicetas. in der u. a. Clemens Al., Euseb., Gregor. Thaumat., Irenaeus, Origenes (Marcion, Montanus) citirt werden, von Petr. Possinus (Tolosae 1646) nach einer Hs. des Erzbischofs von Toulouse, Ch. de Montchal, und der Abschnitt eines Cod. Vatic. herausgegeben worden. Eine andere hat Balth. Corderius (Tolos. 1647) nach einem Cod. Monac. edirt (u. a. Clemens Al., Iren.) Cramer benutzte für seine Ausgabe den Cod. Coislin. 23 sc XI und teilte am Ende des Bandes noch die Varianten des Cod. Bodl. Auct T. 1. 4 sc X mit. 

Hss: Cod. Vatic gr. 349. 1423. — Hieros. S. Sab. 232 sc. X. — Matrit. O. 62. 63 sc XIV. — Paris. gr. 188 sc XI f. 1 (unter dem Namen des Chrysostomus) 193 sc. XV. 194 sc. XIII (Mt. u. Mc.). 199 sc. XII (Chrysost.-cat ebenso die flgdd.). 200 sc XI. 201 sc XI. 202 sc. XII. 203 sc XII (Chrysost et Petrus [?] in Comm. Mt). 231 sc XII (Mt. Lc. Joh.) — Coislin. 24 sc XI (Mt. Mc.) (vgl. Bodl. Misc. gr. 30 sc XV, in der nur Autoren citirt werden, die nach 325 fallen). 

Zu Marcus hat ebenfalls Petr. Possinus eine Catene nach einer Hs. des­selben Erzbisohofs (s. o.) herausgegeben; dazu hat er noch eine Catene unter dem Namen des Chrysostomus benutzt, die Corderius einem Cod. Vatic. entnahm, und endlich den Commentar des Victor Antioch., der bereits vorher lateinisch von Peltanus veröffentlicht worden war (Ingolstadt 1580). Der Commentar des Victor Antioch. ist dann griechisch nach Moskauer Hss. von Matthaei (Biktwros presb. A0ntiox… e0ch/ghsij ei0j to\ kata\ Ma/rkon eu0agge/lion, Mosquae 1775) edirt worden. Cramer (Cat in NT. I, Ozon. 1840) benutzte eine längere und eine kürzere Recension, von denen die erste unter dem Namen des Cyrillus Alex. (— Chrysost?), die andere unter dem des Victor steht. 

Die von Cramer benutzten Hss. sind Cod. Bodl. Laud. 33 sc. XII, Coislin. 23 sc X, Paris. gr. 178. Vgl. ferner: Cod. Hierosol. S. Sab. 263 sc. XIII. — Cod. Patm. 57 sc XII (nach Sakkelion, Patm. bibl. p. 46 von Possinus ver­schieden). — Vatic. Reg. 6 sc XVI. — Cod. Paris. 188 sc XI f. 141. 194 sc XIII (Cat in Mt. et Mc). 206 a. 1307 (Victor) Coislin. 24 sc XI (Cat in Mt. et Mc). 206 1. 2. sc XI (Chrysost et alior. patr. comm. in IV evv.). Über einen Cod. Vindob. s. Kollarius zu Lambecius, Comment. III, p. 157sq. (Cod. XXXVIII) — theol. gr. 117? 

Die in der Catene genannten Schriftsteller (darunter Clemens Al. str. XLV [lies V, p. 573 s. Fabricius-Harl., l. c. p. 675], Euseb. dem. ev. III, ad Marin. c XIII, epitom. chron., canon. chronic., Irenaeus, Justin, Marcioniten, Origenes [darunter Citate ans dem VI. tom. in Joh.: s. Cramer p. 266, 12 sqq. — Orig. in Joh. VI, 14 p. 215, 5-14 Lomm., Cramer p. 314 — Orig. VI, 24, p. 239, 6-21 Lomm.], Valentinianer) s. bei Fabr.-Harl., l. c. 675. 

Eine Catene zu Lucas hat B. Corderius Antverp. 1628 nur lateinisch ver­öffentliche nach einem Cod. Venet Marc (er nennt ausserdem einen Cod. [Monac] und Viennensis). Der griechische Text ist leider noch immer nicht veröffentlicht. 

Einen Commentar, der auf den des Titus v. Bostra zurückgeht, veröffentlichte Cramer, Caten. in NT. II, Oxon. 1841 nach Cod. Bodl. Auct. T. 1.4 und Laud. 33.

Die weitaus wichtigere Catene zu Luc. (von Nicetas v. Serrae), für die wir noch immer auf die lateinische Übersetzung des Corderius angewiesen sind, findet sich in folgenden Hss. Cod. Vatic. 1611. 759 (von c. 12 ab) vgl. Cod. Vatic. 1270. 349. 758. 1423. 547. — Casanat. G. V. 14. — Vatic. Palat 20 sc. XIII. Vatic. Regin. 3 sc. XI. 6 sc XVI. — Hierosol. S. Sabae. 263 sc. XIII. — Paris. 208 sc XIV. 211 sc. XIII (Joh., Luc). 212 sc. XIII. 213 sc. XIV. 231 sc. XII. 232 sc XII. — Monac. 33 sc. XVI. 473 sc. XIII (vgl. 208 sc X f. 235). — Bodl. Misc. 182 sc. XI f. 174b. (Vgl. Paris. 193 sc XV, der Fragmente enthalt).

Ein Verzeichniss der Autoren (darunter Clemens Al., Dionys. Al., Euseb., [Gregor. Thaumat.?], Hippolyt., Irenaeus, Justinus, Method., Origenes) s. bei Fabricius-Harl., l. c. p. 687 sqq. 

Zu Johannes ist eine Catene ebenfalls von Balth. Corderius, Antverp. 1630 herausgegeben worden (nach einer Trierer Hs.). Eine kürzere edirte Cramer, Cat in NT II, Oxon. 1841.

Hss: Cod. Matrit O. 10. O. 32. — Paris. 188 sc XI f. 203 (unter dem Namen des Chrysostomus, wie viele der folgenden Hss.). 189 sc XII f. 1. 200 sc XI. 201 sc. XI. 202 sc. XII. 209 sc. XI-XII. 210 sc. XII. 211 sc. XIII. 212 sc. XIII. 213 sc. XIV. 231 sc. XII. — Monac. 37 sc. XVI. 208 sc. X f. 107. 437 sc XI. Laurent. VI, 18. — Vatic. Regin. 9 sc. X. — Bodl. Barocc. 225 sc. XII. Miscell. 182 sc. XI f. 174b. — Berol. Phill. 1420 sc. XVI.

Die citirten Autoren nennt Fabric-Harl., l. c p. 689 sqq. (darunter: Basi­lides, Cerinth., Iren., Marcion, Menander, Montan., Nicolaus, Novatus, Origenes, Papias, Sabellius, Saturninus).

4 Responses to “Harnack talks gospel catena manuscripts – in German”


  1. Tom Schmidt

    Your entries on Catena are very helpful! Its a pity that there are not more edited versions of them.

  2. Roger Pearse

    Glad to help. It’s remarkably hard even to get a good overview of the catena. These posts should help!

  3. Frm my diary at Roger Pearse

    [...] and translating them.  Then I found <blush> that I had already transcribed them on this blog here!  Time to translate it, I [...]

  4. Gospel catenas – from Harnack at Roger Pearse

    [...] is a translation into English of the interesting remarks by Harnack that I posted here.  What is striking is that we still haven’t really advanced [...]



css.php